Die „Kleine Cantorei Dahlem“ ist ein gemischter Chor aus etwa 40 Jugendlichen und Erwachsenen.
Gegründet wurde der Chor im Jahre 1960 vom damaligen Dahlemer Organisten Hermann Müller, indem er in die bereits seit 1956 bestehende Knabenschola erstmals Mädchen aufnahm.

Nach und nach wuchsen Kirchenchor und Kinderchor zu einem Klangkörper zusammen, der heute weit über die Grenzen der Eifel hinaus bekannt und anerkannt ist.

In dieser Tradition sieht die „Kleine Cantorei Dahlem“ ihre Hauptaufgabe in der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten.

Das Repertoire umfaßt aber neben der geistlichen Musik als Hauptbestandteil des chorischen Wirkens, auch weltliche Chormusik aus allen Stilepochen wie Volkslieder, Spirituals und Gospels.

In jedem Jahr erarbeitet der Chor zwei Konzertprogramme, ein geistliches Konzert in der Adventzeit sowie ein weltliches Konzert im Frühjahr.

Auf Konzertreisen durch Italien, die Schweiz, Dänemark, Österreich, Luxemburg, Polen und Frankreich, konnten wesentliche Aspekte des Repertoires international vorgestellt werden.

Die Erarbeitung findet in zweimal wöchentlich abgehaltenen Chorproben sowie in gemeinschaftlichen Workshops und einer differenzierten Kinder – und Jugendförderung statt. Querschnitte des Repertoires der „Kleinen Cantorei Dahlem“ sind auf Tonträgern aus den Jahren 1990, 1997, 2002 und 2008 zu hören.